Yellow Sprint

Maßgeschneiderte Projekte per Scrum


Mit Scrum zu einer agilen Lieferkette

Yellow Sprint ist der Scrum-Ansatz zur schnellen und flexiblen Einführung von IT-Projekten in Ihrem Unternehmen und in der Lieferkette.  In kurzzyklischen Teilprojekten, auch „Sprints“ genannt, erreichen Sie in Rekordzeit ein maximales Ergebnis.  Eine Besonderheit ist, dass Yellowstar mit Sprint-Themen arbeitet, wobei jeder Sprint hinsichtlich Einsatz und Kosten den gleichen Umfang besitzt, die Fachkunde jedoch innerhalb des Sprints je nach Thema wechselt.  Dies führt zu einer höheren Funktionalität als beim klassischen SCRUM-Verfahren. Auf diese Weise nutzen Sie fortschreitende Erkenntnisse maximal, anstatt abgeschreckt zu werden.

Ein kleines, engagiertes Team mit kurzen Kommunikationswegen und klaren Zielsetzungen hält das Tempo hoch.  Mit Yellow Sprint können Sie neue Erkenntnisse direkt in das nächste Teilprojekt übernehmen. So bleiben Sie flexibel genug, um sich auf Veränderungen und neue Einsichten einzustellen. Yellow Sprint bringt einen positiven Fluss in Ihr Unternehmen und beschleunigt Ihre Prozesse, sodass Sie weiter wachsen können.  Klare Projektergebnisse sind somit eine funktionierende Lösung für das Geschäft. Ein Unternehmen, das sich für Sprint entscheidet, entscheidet sich darüber hinaus für Kontrolle über das Projektergebnis und das Projektbudget.

 

Yellow Sprint bringt Geschwindigkeit und Flexibilität

Proaktiv auf Veränderungen reagieren

Flexibilität, um Veränderungen vorgreifen zu können

Mehr Effizienz

Durch reibungslose und optimierte Organisation

Mehr Erfolg

Positiver Workflow sorgt für Dynamik und mehr Erfolg

Weitere Einsichten

Spielraum für immer weitere Einsichten

Beschleunigung von Abläufen

Sodass Sie weiter wachsen können

Konstruktive Zusammenarbeit

Durch klare Rollenverteilung

WAS KUNDEN VON YELLOWSTAR FINDEN

Fast Forward Freight
„Durch die Kombination von Star Flow und Yellow Sprint wurden unsere Prozesse optimiert. Star Flow hat das Orderpicking flüssiger gemacht und die Warehouse-Prozesse optimiert. Mit Yellow Sprint wurden langfristige Ziele aufgesetzt, die während des Prozesses ständig überprüft und angepasst werden.“
Dekker
„Es ist erstaunlich, wie in so kurzer Zeit kleine Veränderungen großen Einfluss auf unser Unternehmen haben. Mithilfe der agilen Softwareentwicklung können wir jetzt schneller reagieren, sind näher am Kunden und erzeugen maximalen Mehrwert.“

Wie Yellow Sprint funkioniert

FAQ - häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert Yellow Sprint?

Yellow Sprint ist die Scrum-Methode, bei der ein umfangreiches IT-Projekt in kleinere Bestandteile mit eigenem Budget und bestimmten Kontrollzeitpunkten aufgeteilt wird.  Jedes Scrum-Projekt besteht aus mindestens drei Sprints, die zu einer funktionierenden Teillösung führen. Jeder Sprint hat einen festen Ablauf und beginnt mit einer Stand-up-Sitzung am Scrum-Tisch. Der Scrum-Master führt Regie beim Projektaufbau (der Story), der Ermittlung der Ziele und des Konsens (den Planungspokersitzungen), den Sprint-Liefersitzungen und den retrospektiven Sitzungen mit Verbesserungsvorschlägen.  Scrum-Ready-Sitzungen sind eine ideale Vorbereitung auf Yellow Sprint.

Wer sind die Mitglieder des Yellow-Sprint-Teams?

Yellow Sprint besteht aus dem Entwicklungsteam von Yellowstar, dem Proxy Product Owner und dem Product Owner Das Entwicklungsteam besteht aus dem Scrum-Master, Beratern, Entwicklern und Testern. Sie helfen gemeinsam bei der Definition des Projektaufbaus, der Realisierung, dem Testen, dem Überprüfen, dem Einschätzen des benötigten Aufwands und dem Festlegen der technischen Spezifikationen. Der Proxy Product Owner vertritt den Kunden, wenn der Kunde über unzureichende Kapazitäten verfügt und keine Zeit hat, das Projekt zu beschreiben oder den Projektaufbau zu definieren. Der Product Owner ist der Auftraggeber, der die Funktionen des Endprodukts, der IT-Lösung, beschreibt und Entscheidungen hinsichtlich Budget, Leistungsumfang und Planung trifft.

 

 

Wie sind Aufgaben und Verantwortlichkeiten verteilt?

Yellowstar übernimmt das Projektmanagement, die Lieferung des vereinbarten Leistungsumfangs, die Planung und die zukunftsbeständige Architektur. Der Auftraggeber/Kunde bestimmt die Definition des Leistungsumfangs, die Priorisierung und den Testverlauf.  Demnach gibt es zwei Personen, die immer im Mittelpunkt stehen: der Scrum-Master und der Project Owner.  Diese sind befugt und fähig, schnelle Entscheidungen zu treffen, und sie bilden gemeinsam mit den übrigen Beteiligten ein Team, das in enger Rücksprache eine Teamleistung erbringt. 

Was ist der Unterschied zwischen dem Wasserfallmodell und Yellow Sprint?

Yellow Sprint übernimmt neue Erkenntnisse direkt und ist in der Lage, schnelle Marktveränderungen zu berücksichtigen.  In der Vergangenheit wurden viele IT-Projekte nach dem Wasserfallmodell aufgebaut. Dabei wurden die Anforderungen im Vorfeld festgelegt, ohne Spielraum für neue Erkenntnisse während der Entwicklung.  Es handelte sich um langfristige Projekte, bei denen eine geringe Verzögerung zu Problemen an anderer Stelle im Projekt führen konnte.  Bei der Übergabe musste alles einer Vielzahl an Veränderungen weichen, was häufig Widerstand weckte.  Bei Yellow Sprint steht flexibles Arbeiten im Zentrum: die Arbeit mit kontrollierbaren Teilprojekten in einem engagierten Team mit klarer Rollenverteilung, einem gemeinschaftlichen Ziel und einem deutlichen Fokus.  Yellow Sprint liefert innerhalb kürzester Zeit und im Budgetrahmen ein funktionierendes Ergebnis.  Die Veränderungen im Unternehmen werden schrittweise eingeführt und das Feedback der User fließt in die folgende Phase ein.  So wächst die Akzeptanz bei den Usern, sie gewöhnen sich an den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung mittels der agilen Softwareentwicklungstechnik, erleben die Vorteile unmittelbar und haben das Gefühl, direkten Einfluss darauf ausüben zu können.