Schnelligkeit und Effizienz für Planer von neska Container Line

Yellowstar realisiert API-Verknüpfungen mit Portbase
  • Informationsaustausch in Echtzeit
  • deutliche Zeiteinsparung
  • automatische Updates rund um die Uhr
  • auf integrale Planung vorbereitet
  • händische Aktionen nicht mehr nötig
  • mehr Zeit und Aufmerksamkeit für den Kunden
  • Arbeit der Planer wird angenehmer und interessanter

neska Container Line wurde von Yellowstar über APIs an den Dienst Hinterland Container Notification (HCN) Barge von Portbase angeschlossen. Die Planer des Binnenschifffahrtsunternehmens können jetzt viel schneller und effizienter bei den großen Containerterminals im Hafen von Rotterdam voranmelden. Händische Aktionen über Webbildschirme sind nicht mehr notwendig. Auch alle Updates aus den Terminals gehen automatisch ein.

Tagein, tagaus laufen die Binnenschiffe von neska Container Line die Containerterminals im Hafen von Rotterdam an. Alle Besuche und die Container, die dabei gelöscht oder geladen werden, müssen verpflichtend über das hafenweite Port Community System von Portbase vorangemeldet werden. Anfang 2020 hat Portbase dazu mit HCN Barge eine neue zukunftsorientierte Dienstleistung eingerichtet. Der Informationsaustausch findet dabei über APIs anstelle des bisherigen Edifact-Formats statt. Sobald die API-Spezifikationen verfügbar waren, hat Yellowstar für neska Container Line die benötigten Verknüpfungen hergestellt.

Keine händischen Aktionen mehr

Die API-Verknüpfungen bieten neska Container Line mehrere Vorteile. Anders als vorher sind für die Voranmeldung bei den großen Containerterminals auf der Maasvlakte keine händischen Aktionen über Webbildschirme von Portbase mehr notwendig. Auch die Rotationen und Schiffsbesuche meldet neska Container Line jetzt direkt von seinem eigenen System aus vor. Das spart Zeit und vermeidet Fehler. Hans Buytendijk, Managing Director von neska Container Line: „Unsere IT-Systeme können seit kurzem alle Informationen, die von außen eingehen und die wir selbst rausgeben, automatisch verarbeiten. HCN Barge API ist dabei ein wichtiges Element. Deshalb muss man dafür sorgen, dass man gut daran angeschlossen ist.“

Integriert in neska-System

Yellowstar hat HCN Barge API vollständig in das IT-System von neska Container Line integriert. Sobald die Planer von neska Container Line in ihrem eigenen System die Planung für die Binnenschiffe erstellen, werden die benötigen Daten über Reise, Besuche und Container in Echtzeit auch an Portbase übermittelt. Updates aus den Terminals gehen ebenfalls rund um die Uhr automatisch bei neska Container Line ein. Die Planer müssen sich nicht darum kümmern. Updates müssen nicht mehr extra abgerufen werden.

Blitzschneller Informationsaustausch

Buytendijk: „Über HCN Barge API bekommen wir viel schneller viel bessere Informationen, die wir dann automatisch verarbeiten können. Letztendlich bringt dies unser Unternehmen auf ein höheres Niveau. Unsere Mitarbeiter müssen ihre Zeit nicht mehr für immer wiederkehrende händische Aktionen aufwenden. Das macht die Arbeit attraktiver. Jetzt kann man sich mit voller Kraft den Kunden und der kreativen Lösung ihrer Transportfragen widmen.“

Bereit für Anschluss an integrale Planung

Die API-Verknüpfung von neska Container Line mit HCN Barge ist zugleich auf den Anschluss an die zukünftige integrale Planung der Containerbinnenschiffe im Hafen von Rotterdam durch Nextlogic vorbereitet. Durch die Teilnahme werden die Schiffe von neska Container Line effizienter geplant. Damit werden Wartezeiten vermieden und die Durchlaufzeiten durch den Hafen beschleunigt. neska Container Line kann seine Schiffskapazitäten dadurch besser nutzen.

Portbase und Nextlogic testen zurzeit die neue Dienstleistung für die integrale Planung. Sobald das „go“ kommt, wird Yellowstar neska Container Line über HCN Barge API anschließen. Buytendijk: „Yellowstar arbeitet schon länger für uns. Unsere Zusammenarbeit empfinde ich als sehr positiv. Auch bei diesem Projekt gab es wieder ein offenes und transparentes Zusammenspiel.“

Yellowstar - immer in Bewegung

Referenzen

Fallstudie: Lieferkette Blokker aus Fernost 100% transparent

In einem Zeitraum von sechs Monaten hat die Ladenkette Blokker ihre Lieferkette aus dem Fernen Osten vollständig neu organisiert. Mit der Hilfe von Star Flow Supply Chain von Yellowstar ist jeder Auftrag nun von der Fabrik bis zum Lager, vollständig transparent und steuerbar.

Mehr lesen →
Blog

Customized ist der neue Standard!

Würden Sie Ihr Unternehmen als ein „Standard-Betrieb” bezeichnen? Bestimmt nicht! Weshalb geben sich Unternehmen mit einem Standardprodukt für ihre IT zufrieden? Eine Wahl für Standard ist eine knifflige Angelegenheit. “Customized” vereint das Beste aus beiden Welten.

Mehr lesen →
Referenzen

Die BASAMRO Logistics Group professionalisiert ihre Beziehung mit Carriers

Die BASAMRO Logistics Group spezialisiert sich als Spediteur im Straßentransport durch Europa. Über Star Portal Carriers können 4000 Carriers nun täglich die verfügbaren Transportaufträge in Echtzeit anzeigen und per E-Mail abonnieren.

Mehr lesen →