Rail Cargo Group entscheidet sich für TMS und TOS von Yellowstar

Eine Einzellösung für den gesamten intermodalen Prozess
  • Eine Einzellösung für den gesamten intermodalen Prozess
  • Bessere Dienstleistung für die Kunden
  • Integration von TMS und TOS
  • Zugänglich sowohl über Internet als auch über EDI
  • Integriert in RCG-Plattform MIKE
  • Hosting in der Cloud
  • Länderübergreifende Zusammenarbeit
  • Bewährte Funktionen
  • Realisierung mittels Scrum-Methode
Rail Cargo Group

Die Rail Cargo Group (RCG) gehört zu den größten Schienenlogistikunternehmen Europas. Als Güterverkehrssparte der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB bietet sie Kunden ein weitgefächertes intermodales Netzwerk für End-to-End-Logistik durch ganz Europa und weit nach Asien. Zur Unterstützung der Steuerung dieser umfangreichen Transportvorgänge implementiert Yellowstar für RCG ein übergreifendes Transport Management System (TMS) und ein auf den eigenen RCG-Terminals einsetzbares Terminal Operating System (TOS).

Jährlich fahren für RCG mehr als 500.000 Züge. Die Intermodal Business Unit des Unternehmens bietet Kunden Verbindung kreuz und quer durch Europa, zwischen den wichtigsten Wirtschaftszentren und allen großen europäischen Seehäfen sowie zwischen Europa und China. Die Auftraggeber haben dabei mehrere Optionen. RCG kann vollständige End-to-End Logistik-Dienste übernehmen, aber der Kunde kann auch nur Zugplätze buchen oder von der Eisenbahngesellschaft die Traktion durchführen lassen. Senior Specialist ITProject Management bei RCG, Yohan Kok erklärt: „Unser Ziel ist es, den Kunden bedarfsorientiert ein gutes Netzwerk mit unterschiedlichen Lösungen zu bieten.“ RCG verfügt dafür über eigene Terminals in Ungarn, der Slowakei und Tschechien. In Österreich wird über die Terminals der Muttergesellschaft ÖBB gearbeitet, während in anderen Ländern Kooperationen mit anderen Eisenbahnunternehmen bestehen. „Wir suchten einen Softwarepartner, der uns eine Einzellösung für die Steuerung unseres gesamten intermodalen operativen Prozesses in allen Ländern, in denen wir aktiv sind, bieten kann. Dadurch können wir unsere Systemlandschaft zusammenfügen und so viel effizienter arbeiten“, sagt Kok. „Aktuell nutzen wir verschiedene TMS- und TOS-Systeme; viel Kommunikation erfolgt per E-Mail und Excel.“

Integrierte IT-Lösung

RCG implementiert das neue TOS auf den eigenen Terminals. Das erste ist Bilk in Ungarn, wo das Unternehmen auf neun Gleisen täglich zwölf bis zwanzig Züge abfertigt. Das TMS wird in allen Ländern eingesetzt, in denen RCG als Bahnbetreiber aktiv ist. Beide Systeme arbeiten auf einer einzigen Plattform, zu der auch Partner und Kunden Zugang bekommen. So können sie über Internet oder EDI selbst Aufträge einsehen, Dokumente hochladen oder Ähnliches. Wichtig ist auch dass Yellowstar keine Standalone-Lösung bietet. Das kombinierte TMS-TOS wird Teil der übergreifenden RCG-Plattform MIKE.

rail cargo group

Bessere Dienstleistung für die Kunden

„Mit dem neuen System von Yellowstar werden alle operativen Informationen überall im Netzwerk für jeden verfügbar“, fährt Kok fort. Die relevanten Betriebs- und Tracking-Daten sind innerhalb des Netzwerks leicht zugänglich. „Dieser Informationsaustausch ist eine der wichtigsten Verbesserungen. Mitarbeiter in den verschiedenen Ländern können viel besser zusammenarbeiten. Eine korrekte Eingabe von Anfang an bedeutet am Ende eine korrekte Rechnungsstellung. Das wichtigste ist jedoch, dass wir unsere Kunden besser bedienen können. Der Kunde kann über jeden Schritt des Transportprojekts direkte Echtzeitinformationen empfangen.“

Ausgereiftes, bewährtes IT-System

Yellowstar erhielt den Zuschlag für den RCG-Auftrag in einem ausgedehnten europäischen Ausschreibungsverfahren. Kok nennt eine Reihe von Gründen, warum Yellowstar bei der Ausschreibung den Zuschlag bekommen hat: „Yellowstar erfüllte alle Anforderungen der Ausschreibung. Der webbasierte Ansatz und das Hosting in der Cloud, zum Beispiel, und die technologische Integration mit unserer MIKE-Plattform. Außerdem wollten wir angesichts der knappen Deadline das bestehende System nicht zu stark weiterentwickeln müssen. Yellowstar verfügt bereits über ein webbasiertes TMS und TOS, in dem Funktionen über verschiedene Endgeräte (Laptop etc.) zugänglich sind. Darüber hinaus ist es ein System, das schon von Bahn- und Terminalbetreibern wie TX Logistik und neska verwendet wird. Ein solches bei unserem neuen Lieferanten bereits vorhandenes Knowhow war für uns von entscheidender Wichtigkeit.“

Mit der Scrum-Methode zum Endergebnis

Die Realisierung des neuen TMS und TOS geschieht mithilfe der Agile Scrum-Methode. In Sprints von jeweils zwei Wochen liefert Yellowstar immer neue Funktionen, die den Anforderungen in den User Stories entsprechen. Kok: „Yellowstar und RCG haben die gleiche Art zu arbeiten im Blut. Man muss sich natürlich aneinander gewöhnen, aber wir sehen, dass Yellowstar über das richtige Knowhow verfügt und versteht, was wir benötigen. Anders würde es nicht funktionieren.“

Yellowstar - immer in Bewegung

Referenzen

Star Flow Terminals bietet neska INTERMODAL mehr Effizienz

Mit dem Star Flow Terminals organisiert neska INTERMODAL den Logistikprozess an seinen sechs Inlandterminals. Das gemeinsam mit Yellowstar entwickelte System, bietet mehr Funktionalität, Effizienz und Zeitersparnis.

Mehr lesen →
Blog

Customized ist der neue Standard!

Würden Sie Ihr Unternehmen als ein „Standard-Betrieb” bezeichnen? Bestimmt nicht! Weshalb geben sich Unternehmen mit einem Standardprodukt für ihre IT zufrieden? Eine Wahl für Standard ist eine knifflige Angelegenheit. “Customized” vereint das Beste aus beiden Welten.

Mehr lesen →
Referenzen

Fallstudie: Lieferkette Blokker aus Fernost 100% transparent

In einem Zeitraum von sechs Monaten hat die Ladenkette Blokker ihre Lieferkette aus dem Fernen Osten vollständig neu organisiert. Mit der Hilfe von Star Flow Supply Chain von Yellowstar ist jeder Auftrag nun von der Fabrik bis zum Lager, vollständig transparent und steuerbar.

Mehr lesen →