Rabelink Logistics ist ein großer Logistik-Dienstleister mit Transporten in ganz Europa. Bei der Organisation der verschiedenen Dienstleistungen ist die IT ein wichtiger Pfeiler. Um die eigenen Systeme unkompliziert mit den Systemen von Kunden und anderen Transportunternehmen zu verbinden, nutzt das Unternehmen Star Connect von Yellowstar. IT-Manager Tino Bömer: „So können wir selbst zu jedem neuen Geschäftspartner eine EDI-Verbindung herstellen. Mit Star Connect ist das in ein bis zwei Tagen erledigt.“

  • Schnell und praktisch selbst EDI-Verbindungen herstellen
  • In ein bis zwei Tagen eine neue EDI-Verbindung hergestellt und funktionsfähig
  • Kosteneffiziente Lösung
  • Täglich große Zeitersparnis: keine unnötigen händischen Aktionen mehr
  • Keine Excel-Dateien, kein Telefon- oder Mailverkehr mehr
  • Funktioniert ergänzend zu vorhandenen WMS- und TMS-Systemen

Rabelink Logistics ist sowohl in Transport und Logistik als auch in Luft- und Seefracht tätig. Das Unternehmen aus dem Osten der Niederlande zählt mehr als 400 Mitarbeiter, acht eigene Niederlassungen (davon eine in Rumänien), 165 LKW und mehr als 50.000 m2Lagerkapazitäten. Dies alles wird über ein WMS und TMS von BluJay gemanagt. Ergänzend suchte das Unternehmen nach einer Lösung, um von diesen Systemen aus schnell und automatisch mit den Kunden alle Informationen über Transport- oder Warehouse-Aufträge etc. auszutauschen. Auch innerhalb der europäischen Transportnetzwerke, zu denen Rabelink Logistics gehört, muss mit den Kollegen ein schneller Datenaustausch möglich sein.

Schritt für Schritt zur Selbsthilfe fähig

Star Connect von Yellowstar bietet dafür die Lösung. Mithilfe dieser elektronischen Steckerleiste (Enterprise Service Bus) werden das WMS und TMS von Rabelink Logistics unkompliziert per EDI mit den Systemen von Kunden und anderen Transportunternehmen verbunden. Die Zahl der Anschlüsse ist nicht limitiert. Rabelink Logistics kann immer ohne Hilfe von außen die nächsten EDI-Verbindungen einrichten. Darauf wurde Schritt für Schritt hingearbeitet. Die allererste EDI-Verbindung von Rabelink Logistics mit einem Kunden wurde zu 100% von Yellowstar hergestellt, die zweite Verbindung in Zusammenarbeit zu 75% von Yellowstar und 25% von Rabelink Logistics, die dritte Verbindung im umgekehrten Verhältnis und seit dem vierten Kunden realisiert Rabelink Logistics die Anschlüsse schnell und effizient selbst. Selbstverständlich ist Yellowstar jederzeit für Rückfragen und Hilfestellung verfügbar. IT-Manager Tino Bömer von Rabelink Logistics: „Dass wir mit Star Connect unsere EDI-Verbindungen selbst herstellen können, ist effizient und spart somit einfach Zeit und Geld. In unserer täglichen Praxis vermeiden wir durch EDI dabei viele unnötigen Aktionen von Hand. Wir müssen unsere Kunden viel seltener anrufen oder ihnen mailen.“

Star Portal Customers logische Ergänzung

Ergänzend zum Datenaustausch über EDI bietet Rabelink Logistics seinen Kunden über das internetbasierte Star Portal Customers ein Track & Trace in Echtzeit und eine Übersicht über Lagerbestände. Rund um die Uhr können Kunden in diesem Kundenportal ganz einfach ihre Transporte verfolgen und Lagerbestände einsehen. Die Basis für diese zusätzliche Dienstleistung sind die Daten, über die Rabelink Logistics durch die Nutzung von Star Connect sowieso schon verfügt.