Estron kann mit Star Flow Transport Planning alle Trailer optimal planen

Und in der nahen Zukunft zugleich alle Brexit-Verpflichtungen einhalten

Logistikdienstleister Estron ist einer der größeren Trailer-Transporteure ins Vereinigte Königreich. Mit Star Flow Transport Planning von Yellowstar kann das Unternehmen jetzt alle täglichen Trailer-Transporte auf einer dynamischen Plantafel optimal einplanen, automatisch bei den Fährgesellschaften buchen und dabei in der nahen Zukunft zugleich alle Brexit-Verpflichtungen einhalten.

  • Plantafel bietet 24/7 Übersicht und Einblick
  • Alle Trailer täglich flexibel planbar
  • Einfach Ladungen zusammenstellen und verschieben
  • Automatisch bei Fährgesellschaften buchen, inklusive Rückmeldung über Trailer-Status und die erwarteten Brexit-Verpflichtungen
  • Viel Freiheit für Planer, Reduzierung der Arbeitsbelastung
  • Mit der gleichen Mitarbeiterzahl mehr bewältigen
  • Funktioniert ergänzend zum vorhandenen Betriebssystem
  • Zukunft: Ergänzung durch Charter-App und Kundenportal

Als Allround-Logistikdienstleister kann Estron seine Auftraggeber von A bis Z versorgen. Das vor mehr als 50 Jahren gegründete Familienunternehmen beschäftigt ca. 130 Mitarbeiter und stützt sich auf vier Hauptaktivitäten: Straßentransport, Lagerung, Luftfracht und Seefracht. Seit 2019 operiert das Unternehmen von seiner neuen Niederlassung im Rotterdamer Europoort aus, wo es über mehr als 50.000 m2 Lagerfläche verfügt. Trailer-Transporte, sowohl für Komplettladungen als auch für Sammeltransporte, ins und aus dem Vereinigten Königreich sind eine der Spezialisierungen. Für Estron fahren im Charterbetrieb ca. 120 Fahrer täglich: 60 auf dem Kontinent und 60 im Vereinigten Königreich. Sie liefern die Trailer bei den Fährterminals ab, koppeln sie ab und nehmen bereitstehende Trailer wieder mit, um sie bei den Kunden abzuliefern. Der Fährtransport selbst findet fast immer unbegleitet statt. Wöchentlich verlassen ca. 275 Trailer den Hafen Richtung Vereinigtes Königreich und vice versa.

Wachsen mithilfe von Automatisierung

Estron hat das Ziel weiter zu wachsen und sieht die Automatisierung als wichtiges Hilfsmittel dafür. Vor einigen Jahren wurde mit Microsoft Dynamics ein übergreifendes IT-System eingeführt. Für die tägliche Planung der Trailer-Transporte erwies es sich jedoch in der Praxis als nicht ausreichend. Patrick Noordzij, der bei Estron für die Automatisierung zuständig ist, erklärt, weshalb zusätzlich Star Flow Transport Planning von Yellowstar implementiert wurde: „Wir suchten ein dynamisches Planungstool, das Übersicht bietet, in Echtzeit zeigt, wo Trailer abgeladen werden und das es dann einfach macht, darauf Ladungen zu planen und wenn nötig wieder zu ändern. Bei den kurzen Transporten, die wir machen, gibt es täglich viele Änderungen. Von den 45 Trailern, die jeden Tag irgendwo in den Niederlanden, Deutschland oder Belgien abgeladen werden, gibt es bei durchschnittlich 20 Prozent in letzter Minute noch Änderungen. Die Herausforderung ist, am Ende des Tages alles immer so effizient wie möglich geladen zu haben. Das erfordert ein System, mit dem man jederzeit schnell reagieren kann.“

Auf das vorhandene IT-System aufgesetzt

Star Flow Transport Planning arbeitet bei Estron als Planungstool, das oben auf Microsoft Dynamics aufgesetzt wurde, sowohl für die Transporte auf dem Kontinent als auch für die im Vereinigten Königreich. Die Aufträge werden von Microsoft Dynamics automatisch in Star Flow Transport Planning übertragen. Nach der Planung und der Durchführung des Transports laufen alle Daten über die Strecke, die Kosten etc. wieder zurück in Microsoft Dynamics. Dort erledigt Estron dann die Abrechnungen und Analysen.

Dynamische Plantafel bietet Übersicht

Mit der dynamischen Plantafel von Star Flow Transport Planning haben die Planer von Estron einen ständigen Echtzeit-Überblick. Noordzij: „Sobald ein Trailer entladen ist, lautet die Aufgabe immer die besten Entscheidungen zu treffen, mit so wenig Leerkilometern wie möglich zwischen Löschen und Laden.“ Vor allem die Zusammenstellung von Sammeltransporten hat ihre eigene Dynamik. „Auf der Plantafel können wir Ladungen einfach zusammenstellen und auch wieder verschieben. Unsere Planer haben viel Bewegungsfreiheit, um dabei nach eigenem Ermessen zu entscheiden. Der Bildschirm zeigt ihnen auf einen Blick, was eine Veränderung für den Beladungsgrad eines Trailers und die zurückzulegenden Kilometer bedeutet. Auf der Plantafel kann dann an jeden Transport sofort ein Fahrer gekoppelt werden, der dann per Mail den Transportauftrag zugestellt bekommt.“

Mit der gleichen Mitarbeiterzahl mehr bewältigen

„Wir sind sehr zufrieden mit dem, was Star Flow Transport Planning uns bietet“, fährt Noordzij fort. „Die Vorteile sind deutlich zu spüren. Mit der gleichen Zahl an Mitarbeitern können wir mehr leisten. Die Arbeitsbelastung ist auch geringer. Planung ist kein Job mit regulären Arbeitszeiten, aber wir sehen, dass wir jetzt Zeit gewonnen haben. Die können wir dann für die Realisierung des angestrebten Wachstums einsetzen.“

Integration mit Fährbetreiber

Star Flow Transport Planning bietet Estron auch eine direkte Verbindung zur Fährgesellschaft Stena Line. Noordzij: „Das ist ein schönes Beispiel für die weitere Automatisierung. Auf Knopfdruck erstellen wir von der Plantafel aus automatisch die Buchung, inklusive der Trailernummer und unserer eigenen Referenz. Von Stena Line bekommen wir auf die gleiche Weise eine Referenz zurück. Vorher war in unserem Unternehmen ein Vollzeitmitarbeiter damit beschäftigt all diese Daten einzugeben. Den können wir jetzt für andere Arbeiten bei Estron einsetzen. Von Stena Line bekommen wir jetzt außerdem den Status der Trailer auf unsere Plantafel gespielt. Ist ein Trailer z.B. bereits fertig zum Abholen oder steht er noch an Bord? Solche Informationen müssen wir nicht mehr von Hand aus dem Stena-System abrufen. Für die Planung ist das eine große Erleichterung. So können wir unsere Fahrer noch besser anweisen.“

Vorbereitung auf den Brexit

Ein anderes Feature in der Integration mit Stena Line ist die automatische Voranmeldung von Zolldokumenten über Portbase. Dies ist eine neue Verpflichtung, die wegen des Brexit am 1. Januar 2021 in Kraft tritt. Auf der Plantafel ist demnächst direkt ersichtlich, ob die Voranmeldung stattgefunden hat und akzeptiert wurde. Noordzij: „Diese Integration in Star Flow Transport Planning vermeidet, dass wir für diese neue Verpflichtung extra Mitarbeiter einstellen müssen. Zugleich möchten wir die Meldungen soweit wie möglich selbst in der Hand haben und nicht den Kunden überlassen. Wir möchten sicher sein, dass ein Fahrer auf dem Fährterminal direkt an- oder abkoppeln kann. Wenn die Voranmeldung nicht stattgefunden hat oder fehlerhaft ist, geht es für den Fahrer nicht weiter. Mit Star Flow Transport Planning behalten wir alles selbst in der Hand und können dem Kunden eine bessere Dienstleistung bieten, ohne dass wir zusätzliche Mitarbeiter benötigen.“ 

Nächste Erweiterung

Star Flow Transport Planning entwickelt sich so für Estron immer weiter. Die nächsten Ziele, die Noordzij anspricht, sind die Erweiterung um ein Kundenportal und eine Charter-App. „Mit einem Kundenportal möchten wir den Kunden z.B. die Möglichkeit bieten, ihre Transporte direkt zu verfolgen. So wie es die DHLs dieser Welt machen. Die Charter-App möchten wir für die Kommunikation mit den Fahrern über Transportaufträge, Zeitpunkte, Leermeldungen etc. nutzen. Je kürzer die Kommunikationswege, desto unmissverständlicher.“

Yellowstar - immer in Bewegung

Neuigkeiten & Ereignisse

Yellowstar macht Sie Brexit-sicher

Durch den Brexit müssen Sie ab dem 1. Januar 2021 Zollformalitäten im Fährverkehr mit Großbritannien erledigen. Als Logistik-Dienstleister bedeutet dies eine Menge zusätzlicher Arbeit. Mit Star Connect von Yellowstar können Sie alle notwendigen Aktivitäten einfach automatisieren.Alle Verbindungen per Plug & PlayDer digitalen Steckerleiste (Enterprise Service Bus) von Star Connect ermöglicht es Ihnen, per Plug & […]

Mehr lesen →
Referenzen

Schnelligkeit und Effizienz für Planer von neska Container Line

neska Container Line wurde von Yellowstar über APIs an den Dienst Hinterland Container Notification (HCN) Barge von Portbase angeschlossen. Die Planer des Binnenschifffahrtsunternehmens können jetzt viel effizienter bei den großen Containerterminals im Hafen von Rotterdam voranmelden.

Mehr lesen →
Referenzen

Systeme der Daily Logistics Group bereit für den Brexit

Als einer der größten niederländischen Logistikdienstleister im Transportwesen in Großbritannien hat die Daily Logistics Group ihre Systeme für den Brexit vorbereitet. In zwei Monaten wurden über Yellowstars digitale Steckdosenleiste Star Connect Verknüpfungen mit allen Gliedern in der Logistikkette hergestellt.

Mehr lesen →