Star Flow Terminal Operating System

Modulare Lösung für Inland-Terminals


Integrales planen, Zeit- und Kostenersparnis

Über das Star Flow Terminal Operating System organisieren Inlandterminals ihren gesamten logistischen Ablauf: von der Buchung durch den Kunden, über den intermodalen Transport zum und vom Seehafen, den Terminalbetrieb selbst, den möglichen Transport per Bahn oder Binnenschiff, bis zum Vor- und Nachtransport per Lkw, mit der finanziellen Abwicklung. Mit dem Star Flow Terminal Operating System können Inlandsterminals tatsächlich ganzheitlich planen. Jede Änderung ist sofort in Echtzeit sichtbar und kann in die richtige Aktion umgewandelt werden. Sowohl, zum eigenen Terminalbetrieb, zur Planung der besuchenden Binnenschiffe und Züge, als auch zur Durchführung der ersten und letzten Meile. Dank des webbasierten Ansatzes haben alle Abteilungen und externen Parteien einfachen Zugriff auf die für sie relevanten Informationen und können entsprechend handeln. Dies ermöglicht eine optimale Kettenkooperation. Dank des modularen Ansatzes kann das Star Flow Terminal Operating System für jedes Inlandsterminal maßgeschneidert werden.

Star Flow TOS ermöglicht eine ganzheitliche Planung

Flexible und optimale Planung

Mit der Plantafel können Planer die Containerplanung in Echtzeit einrichten

Kosteneinsparung durch Digitalisierung

Niedrigere Transportkosten durch effizientere Kommunikation zwischen Fahrern und Terminals

Verwenden Sie 20% weniger Zeit

Für den Anlieferungs- oder Auslieferungsprozes werden weniger Mitarbeiter benötigt

Stark verbesserte Kettenkooperation

Sie und Ihre Kunden haben jederzeit und in Echtzeit Einblick in alle Warenbewegungen

Schnellere Lieferzeiten

Durch transparenz in der Handelskette und durchgehende Sichtbarkeit

Bis zu 30% Zeitersparnis

Da nur relevante Informationen angezeigt werden, sparen Mitarbeiter bis zu 30% Zeit

Was kunden von Star Flow finden

WIE STAR FLOW FUNKTIONIERT

FAQ - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Für wen ist Star Flow Terminal Operating System gedacht?

Star Flow Terminal Operating System bietet allen Inlandsterminals im Containerbereich eine integrierte webbasierte Lösung für die optimale Organisation ihres Terminalbetriebs und aller damit verbundenen Glieder, vom Endkunden zum Seeterminal.

Was ist der Vorteil des webbasierten Ansatzes von Yellowstar?

Dank des webbasierten Ansatzes von Star Flow Terminal Operating System, können externe Parteien problemlos teilnehmen, Informationen austauschen, ihre Container in Echtzeit verfolgen (Track & Trace) und so ihre eigene Planung optimieren. Durch die zentrale Rolle, die ein Inlandsterminal einnimmt, wird auf diese Weise eine echte Kettenkooperation erreicht. Der Einsatz von Internet-Technologie ermöglicht auch ein schnelles Reagieren während der Entwicklung, was zu kurzen Markteinführungszeiten führt.

Ist Star Flow Terminal Operating System ein einziges Standardpaket?

Star Flow Terminal Operating System ist modular aufgebaut. Ein Inlandsterminal wählt die Module aus, die seinen eigenen Anforderungen und Bedürfnissen am besten entsprechen. Für eine optimale Einrichtung liefert Yellowstar bei Bedarf auch zusätzliche Maßarbeit.

Wie arbeiten alle Glieder innerhalb von Star Flow Terminal Operating System zusammen?

Über Portale und EDI-Verknüpfungen, können alle Parteien Informationen auf der Grundlage ihrer eigenen Rolle eingeben, Container in Echtzeit verfolgen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen. Ein Fahrer kann über eine separate Anwendung, zum Beispiel eventuelle Verzögerungen melden. Der Binnenschifffahrts- oder Zugbetreiber kann dann rechtzeitig darauf reagieren und andere Container zum Seehafen bringen. Das Seeterminal erhält somit trotzdem die vereinbarte Anzahl Container. Alles ist miteinander verbunden. Jeder kann effektiver und effizienter arbeiten. Durch den Echtzeit-Informationsaustausch, der unter der Oberfläche im Star Flow Terminal Operating System stattfindet, sind kontinuierliche Anpassungen in der Planung möglich. Auch wenn sich beispielsweise das Seeschiff verspätet.

Wie organisiert Star Flow Terminal Operating System den Terminalprozess selbst?

Innerhalb von Star Flow Terminal Operating System wurden alle für den Terminalprozess erforderlichen Funktionalitäten in die Module Gate Management, Container Management und Terminal Yard Management integriert. Anhand dieser Funktion, werden Container am Inlandsterminal immer fehlerfrei zu den richtigen Stacks, Zügen, Binnenschiffe oder Lkws geleitet. Über eine App, sieht der Kranführer oder Reach- -Fahrer auf seinem Bildschirm, was mit welchem Container geschehen soll. Die Überprüfung leerer Container, einschließlich Wartung und Reparatur, wird ebenfalls über das System organisiert.

Wie organisiert Star Flow Terminal Operating System den intermodalen Transport?

Dies findet anhand der Buchung des Kunden in den Modulen Intermodal Planning und Transport Order Management statt. Der erste Schritt beim Routenmanagement ist immer, die beste Transportmöglichkeit anhand klarer Kriterien (erforderliche Geschwindigkeit, Kosten, beschränkende Bedingungen) zu bestimmen: Binnenschifffahrt, Schiene oder möglicherweise Lkw. Anschließend erfolgt die eigentliche Planung, wobei der Kunde Benachrichtigungen über den Zug oder das Binnenschiff erhalten kann, auf dem sein Container befördert wird, Track-&-Trace-Informationen empfangen kann und letztendlich einen Zustellnachweis erhält. Innerhalb dieser Module erfolgt auch die Planung der Abholung bzw. Zustellung des Containers, an den Kunden.

Befindet sich Star Flow Terminal Operating System in der Cloud?

Ja, das Hosting wird von Yellowstar koordiniert und bietet Ihnen eine 99%ige Verfügbarkeitsgarantie. Darüber hinaus können Sie Star Flow Supply Chain in Ihrer eigenen Umgebung installieren. Lesen Sie hier mehr über das Hosting.

Yellowstar - immer in Bewegung

Referenzen

Star Flow Terminal Operating System bietet neska INTERMODAL mehr Effizienz

Mit dem Star Flow TOS organisiert neska INTERMODAL den Logistikprozess an seinen sechs Inlandterminals. Das gemeinsam mit Yellowstar entwickelte System, bietet mehr Funktionalität, Effizienz und Zeitersparnis.

Mehr lesen →
Referenzen

Flexibilität und Robustheit mit der Hinterland-Plattform

Die Supply Chain Hinterland-Plattform bietet intermodalen Operatoren ein Fundament: mit hoher Geschwindigkeit Daten verarbeiten und alle Systeme in der Kette schnell aneinander koppeln. Eine Innovative IT Lösung für Ihre Prozesse.

Mehr lesen →
Referenzen

Supply Chain Integration bei Frankenbach Intermodal Logistics

Zunehmender Verwaltungsdruck, Terminals, die überlastet zu werden drohen, und Planer, die den Überblick verlieren: Intermodale Betreiber kämpfen mit langsamen, veralteten Systemen, die zügiges Arbeiten verhindern.

Mehr lesen →